09.04.2020


Wir wünschen euch entspannte Osterfeiertage 🐣🐰 viel Sonnenschein, volle und gut versteckte Osternester und viel Gesundheit☀️💐

18.03.2020


Bei all dem Trubel, welcher derzeit auf unserer Welt herrscht, liegen die Bruteier friedlich im Nest und werden von der Glucke gewärmt. Ja richtig, neben den sogenannten menschlichen "Glucken", gibt es diese auch in der Tierwelt. Eine Glucke unterscheidet sich von den anderen Hennen in der Hinsicht, dass die Glucke einen Instinkt entwickelt, die Fortpflanzung anzustreben und das Nest bzw. die Brut zu hüten. Zunächst schiebt sie alle Eier (bis zu 13 Eier) im Nest so unter sich, dass diese die erforderliche Bruttemperatur erhalten. Ein regelmäßiges Drehen der Eier übernimmt die Glucke instinktiv. Nach ca. 21 Tagen schlüpfen die Küken. Bis dahin verlässt die Glucke das Nest nur zur Nahrungsaufnahme und bewacht das Nest aggressiv. Die Glucke verlässt das Nest gemeinsam mit den geschlüpften Küken und lehrt ihnen die Nahrungsaufnahme und alles Lebensnotwendige. Die Küken wachsen heran und werden flügge, doch die Glucke bewacht diese nach wie vor. Ca. 12 Wochen nachdem die Küken geschlüpft sind, sondert sich die Glucke von den Küken ab und beginnt erneut Eier zu legen. 
 Verlässt die Glucke der Fortpflanzungstrieb während der Brutzeit und diese somit auch das Nest für längere Zeit, sinkt die Bruttemperatur und die Schale dieser Eier wird sich niemals öffnen.

19.01.2020


Wir hoffen, ihr hattet einen guten Start in das neue Jahr..🥳

Auch in der Kleintierzucht hat das neue Zuchtjahr begonnen und die ersten Kaninchen haben bereits ihr Nest verlassen und erkunden ihren Stall.🐰🐰

Wusstet ihr, dass Kaninchen, anders als bspw. Feldhasen, nackt, blind und als Nesthocker geboren werden? - erst nach circa 10 Tagen öffnen die kleinen Häschen ihre Augen und verlassen mit bis dahin gewachsenem Fell ihr Nest.🐇