Vereinsgeschichte

Der Ursprung des Kleintierzuchtvereins Z327 Poppenweiler liegt im November 1957. Damals traf man sich in kleiner Runde im ehemaligen Gasthaus Lamm in Poppenweiler mit dem Ziel reinrassige Kleintiere, vorrangig Kaninchen, Hühner und Tauben zu züchten. Somit wurde der Kleintierzuchtverein Z327 Poppenweiler gegründet.
 
Bis heute besteht das Ziel qualitativ hochwertige Kleintiere zu züchten. Neben Kaninchen, Hühnern und Tauben werden in unserem Verein heutzutage auch Wassergeflügel wie Enten und Gänse gezüchtet.
 
Der Höhepunkt des Zuchtjahres stellt traditionell die Kleintierschau des Vereins am 1. Adventssonntag in der Kelter in Poppenweiler dar, an der die besten Tiere des Zuchtjahres ausgestellt und von Preisrichtern bewertet werden.
 
Der Kleintierzuchtverein besteht sowohl aus aktiven Züchtern als auch aus passiven Mitgliedern, die den Verein u. a. durch tatkräftige Hilfe unterstützen. Darüber hinaus wurde 2001 eine Jugendgruppe gegründet, die bis heute besteht.
 
Neben der gemeinsamen Kleintierzucht, kommt das Vereinsleben nicht zu kurz. Mehrmals im Jahr trifft man sich zum Meinungsaustausch in gemütlicher Runde und bei einem leckerem Essen.
 
Auch die Jugendgruppe unternimmt mehrere Aktivitäten und Ausflüge im Jahr, wobei der Spaß nie zu kurz kommt.
 
Wer sich uns anschließen möchte, sowohl als aktiver Züchter oder auch als passives Mitglied, ist herzlich willkommen.